Sonntag, 19. März 2017

Mein Weihnachtstischläufer im Frühling





Eigentlich sollte er ja schon Weihnachten auf dem Tisch liegen aber wie das so ist, irgendwas kommt immer dazwischen und es fehlte dann die Zeit für die "wirklich" wichtigen Dinge wie das weben 😁
Dafür lag er zu meinem Geburtstag auf dem Tisch und das ist ja auch was schönes.
Diesmal habe ich in der Kette Baumwolle und im Musterschuss Leinengarn genommen. 
Gewebt wurde in der Munkabälte - Bindung, Kamm 50/10, 2 Fäden je Riet und insgesamt 454 Fäden




  






Samstag, 4. März 2017

Fenstermalereien mit dem Kreidemaker

Jetzt haben böse Träume kein Chance mehr: den Traumfänger habe ich mit den Kreidemaker an unser Schlafzimmerfenster gemalt.

Im Advent hatte ich meine Balkontür damit bearbeitet. 😃
Einen Baum mit unseren Lieblingsfiguren  -  Pettersson und Findus,
Die Mucklas dürfen natürlich nicht fehlen und auch die vielen Kleinigkeiten, die die Bücher von Sven Nordquist so einzigartig machen. 😊

Der Stift ist einfach nur toll, man kann ganz leicht mit ihm malen und das wichtigste: es geht vor allem auch ganz leicht wieder von der Fensterscheibe runter.











😀😀

Sonntag, 8. Januar 2017

Eine Lampe für einen ganz besonderen Anlass


Mein lieber Schwiegervater feierte seinen 70. Geburtstag und hatte so gar keinen Wunsch. Er wollte "nur" mit seiner Frau, den Kindern und Enkelkindern in einer schönen gemütlichen und großen Runde zusammen sitzen. 
Diesen Wunsch fanden wir super. Aber so ganz mit leeren Händen wollten wir nun doch nicht zu Besuch kommen.
Auf einer meiner vielen, langen und schönen Waldwanderungen hab ich diese Astgabel gefunden und sofort reifte die Idee. 

Kleine Astgabeln hatte ich schon für meinen Balkon im Sommer gewebt. Also sollte es diesmal eine Lampe für diese dunkle Jahreszeit werden. Die Astgabel hat drei Seiten. Jede einzeln davon habe ich mit einer anderen Farbkombination gewebt und gestaltet. Je nach Lust und Befindlichkeit kann man sich die gewünschte Farbe aussuchen.

 Ganz zum Schluss findet ihr natürlich auch wieder ein Video!









Sonntag, 27. November 2016

Weihnachtskugeln zum selbst befüllen


Adventszeit ist mit eine der schönsten Zeiten für mich. 
Es wird gemütlich, die Kerzen brennen, das Räuchermännchen läuft auf Hochtouren. 
Es wird gebacken und gebastelt, man sitzt gemütlich bei einer schönen Tasse Tee mit Pfefferkuchen und Plätzchen.

Die kleinen Glaskugeln (ungefüllt) hab ich gestern beim Bummeln entdeckt und gleich mitgenommen und das, obwohl ich eigentlich gar keine Weihnachtskugeln mag (lach). 
Gefüllt hab ich sie dann mit Beeren, die am Wegesrand noch zu finden waren.
Diese Kugeln finde ich toll und sie hängen jetzt am Adventsstrauch.


Ein kleines Video gibts am Ende von diesem Post

Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent!








Montag, 21. November 2016

Endlich wieder weben



Eineinhalb Jahre hat mich meine kaputte linke Schulter vom Webstuhl ferngehalten. 
Seit zwei Wochen darf ich sie wieder voll belasten. Also habe ich gleichmal die Kette geschärt, aufgebäumt, Litzen und Webblatt eingezogen und die Schäfte geölt. Jetzt kann es endlich wieder losgehen. Damit ist für mich heute schon Weihnachten.
Es soll ein Weihnachtstischläufer werden in einer sogenannten MUNKABÄLTE - Bindung.








Beim Rand muss ich mich wieder etwas einfuchsen


Mittwoch, 2. November 2016

Scheibengardinen gestrickt



Meine Schwiegermutter ist eine leidenschaftliche Landlust-Leserin. Jedesmal wenn wir sie besuchen, sitzen wir gemütlich bei Kaffee oder Tee, klönen und blättern ihre Schätze durch. Dabei hab ich auch diese Gardinen entdeckt.

Von meiner Mutti hab ich vor einiger Zeit schönes altes Klöppelgarn aus DDR-Zeiten bekommen. Das hab ich jetzt rausgeholt.

Die Gardinen  sind ganz einfach zu machen: sie werden kraus rechts gestrickt und bis auf die gewünschte Länge gebracht.

Ich hab im Wald kleine Zweige gesammelt, die gestrickten Gardinen daran aufgefädelt und an das Fenster gehangen. Den Hagebuttenzweig habe ich von einer Radtour auf dem Mauerweg mitgebracht. Ich finde, er passt sehr gut ins Bild.










Donnerstag, 13. Oktober 2016

Kerzenhalter aus Naturholz


Der Herbst ist bunt, aber auch grau und verregnet und da hilft nur eins: eine schöne Tasse Tee und warmes Licht.


Beim Wandern habe ich diesen Ast entdeckt und konnte nicht daran vorbei gehen. Zum Glück
hatte ich starke Männerarme an meiner Seite, die das Ding durch die Gegend wuchten konnten.

Und ein Video ist auch wieder dabei.


Zu Hause hab ich ihn geschliffen ... 


und geölt


Danach musste der Ast gut trocknen


Die Halterung für die Teelichter habe ich mit Heißkleber befestigt,


Aus Wasserbomben und Tapetenkleister wurden kleine Kugeln geformt


und diese zusammen mit gekauften Physalis an eine Lichterkette gesteckt.